Digitale Medien – Sowas kann man studieren?

Businessman working with tablet and social media with modern sketch symbol

Medien Management, Medienwirtschaft, Marketing und Co. sind altbewährte Studiengänge, doch ehrlich gesagt ziemlich aus der Mode gekommen.

Längst gibt es viel modernere Möglichkeiten zu Studieren und sich mit Themen wie Social Media, YouTube und Facebook direkt und praktisch auseinanderzusetzen. Denn was früher mal Print Medien und das Fernsehen waren, nennt sich in Zeiten des Internets jetzt digitale Medien.

Diese Form der Medien hat sich mittlerweile zum typischen Alltagsgegenstand entwickelt und umgibt uns in fast jeder Lebenslage. Du gehst aus dem Haus, siehst eine Werbetafel für Germanys Next Top Model, starrst auf dein Smartphone weil ein Freund dir gerade ein extrem witziges YouTube Video von einer Katze geschickt hat und hörst dir dann das neueste KIZ Album an, dass du dir gerade auf Spotify gedownloadet hast.

  • Interessiert es dich nicht auch wie diese ganzen digitalen Medien zusammenhängen und wie die ganzen Prozesse hinter der Fassade aussehen?
  • Wie kann es sein, dass Amazon mir genau die Schuhe vorschlägt die ich gerade gegoogelt habe und was hat Online Marketing damit zu tun?
  • Wer ist der Chef solcher millionenschwerer Medienkonzerne im Internet und was tut dieser eigentlich den ganzen Tag dafür?

Falls digitale Medien auch ein großer Bestandteil deines Lebens sind und du dir vorstellen könntest sogar dein Studium nach diesen auszurichten und später damit richtig Geld zu verdienen, hätten wir einen Vorschlag für dich.

Moderne Universitäten und Hochschulen bieten bereits umfassende Möglichkeiten für ein Studium rund um und über digitale Medien an. Allen voran die Hochschule der Medien in Stuttgart.

Im Studiengang Online-Medien-Management an der HdM Stuttgart lernst du praktisch all die Hintergründe kennen, die du brauchst, um später selber in Bereichen wie YouTube Videos, Blogs, Musik oder sogar Schmink Tutorials, richtig durchzustarten.

Tags: Digitale Medien, Online Studium, Hochschule der Medien, Stuttgart

Leave a comment

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *